BlogMomentum2016 – Tag 6 Schreiben

Hallo Welt!
Am 6. Tag des BlogMomentum 2016 geht es um das Thema Schreiben. Den zugehörigen Artikel von Markus findest du hier

Aufbau eines Blogartikels Die Heldenreise

Blogbeiträge haben wie alle Genres einen formalen Aufbau. Markus schlägt in seinem Beiträg vor für Artikel sich an der Heldenreise zu orientieren, die aus drei Akten besteht. Der erste Akt stellt eine Beschreibung des Istzustandes da. Der Leser soll sich darin erkennen wodurch er motiviert ist auch den restlichen Artikel zu lesen. Im zweiten Akt folgen Problemlösungen bzw. sollen Hürden aufgezeigt werden. Der dritte Akt stellt einen Blick auf die Zukunft dar. Bringen wir etwas Fleisch auf die Knochen und demonstrieren das an einem Beispiel.

1.Akt: Es gibt so viele Fantasybücher, wie finde ich da ein Buch, dass lesenswert ist.
2.Akt: Eine Rezension zu einem Buch, dass ich für lesenswert halte
3.Akt: Leser du hast hier ein Buch, dass toll ist und somit ein lesenswertes Buch gefunden.

Die Idee finde ich grundsätzlich gut und ich werde die Heldenreise wohl für einzelne Subkategorien meines Blogs benutzen. Bei anderen Kategorien passt sie gefühlt nicht so und ich muss mich über andere Artikelstrukturarten informieren.

Tipps zum Schreiben

Im zweiten Teil des Videos gibt Markus einige Tipps für das Schreiben. Er schlägt vor keine gekünstelte, hochwertige Sprache zu benutzen, sondern die Artikel zu zu schreiben, wie man selbst spricht um eine gewissen Authentizität zu erzeugen. Finde ich generell großartig, ich hätte jedoch noch eine kleine Anmerkung. Man sollte Fachbegriffe soweit es geht vermeiden oder erklären. Es ist nämlich nicht so geil, wenn man zwar authentisch ist, aber dich niemand versteht. Lest einfach mal Kant oder Hegel.

Sein zweiter Tipp ist, dass jeder Artikel einen Nutzen für den Leser haben soll. Ist meiner Meinung nach bei nem Businessblog essentiell. Ich hoffe, dass ich das hier in dem Blog durchziehen kann und wenn der Nutzen für den Leser nur drei Minuten Unterhaltung ist.

Sein dritter Tipp ist, dass jeder Artikel mit einer Handlungsanweisung aka „Call to Action“ enden soll. Mache ich schon, deswegen folgt auf jeden Artikel die Bitte den Artikel zu sharen bzw. in den Kommentaren zu kommentieren.

Sein letzter Tipp ist es einen Schreibroutine zu finden. Daran fehlt es bei mir zur Zeit am Meisten. Unter der Woche fehlt mir Abends nach der Arbeit oft die Lust mich noch hinzusetzen und etwas zu schreiben bzw. wenn dann die Lust da wäre, dann sagt die Uhr, dass man ins Bett sollte um am nächsten Tag wieder frisch und frei arbeiten zu können. Daran muss ich tatsächlich arbeiten

Sodele das war jetzt also mein Artikel zum Tag 6 des BlogMomentum 2016. Wie steht ihr zum Schreiben, habt ihr vielleicht Tipps für meine Schreibroutine? Dann ab damit in die Kommentare. Sollte euch der Artikel gefallen haben, dann würde ich mich natürlich auch über einen Share in den sozialen Medien freuen.

In diesem Sinne gehabt euch wohl,
euer Alex


BlogMomentum 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.